Der „Berliner Sommerferienkalender“ ist ein Angebot von sechs stadtweit agierenden Berliner Einrichtungen und Organisationen, die von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unterstützt werden. Sie möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass junge Berlinerinnen und Berliner in unserer Stadt eine Ferienzeit voller Kreativität und Abwechslung erleben können. Der Kalender erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn auch Sie Ihre Sommerferienangebote auf www.sommerferienkalender-berlin.de veröffentlichen möchten, senden Sie vorab bitte eine E-Mail an den JugendKulturService unter: sfk@jugendkulturservice.de.

Diese Voraussetzungen müssen für die Aufnahme Ihrer Angebote gegeben sein:

Der/die Antragsteller_in muss

  1. entweder aktuelles Mitglied bei einem der Gründungsverbände bzw. -organisationen des Berliner Sommerferienkalender sein oder
  2. anerkannter Berliner Träger der Jugendhilfe

Wenn Ihr Verein, Ihre Organisation oder Initiative eine der beiden Voraussetzungen erfüllt, senden wir Ihnen die Anleitung zum Eintragen Ihrer Sommerferienangebote gerne per E-Mail zu.

Der/die Antragsteller_in verpflichtet sich, ausschließlich nach den Zielen des Grundgesetztes förderliche Angebote einzustellen. Es ist verboten, Angebote zu veröffentlichen, die diskriminierend, rassistisch, sexistisch, pornografisch, gewaltverherrlichend, antidemokratisch oder beleidigend sind.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Aufnahme und auf Veröffentlichung in den „Berliner Sommerferienkalender“. Ferner übernehmen wir keine Gewähr für eine durchgehende Erreichbarkeit der Webseite des Kalenders. Schadenersatzansprüche aufgrund jedweder Probleme technischer oder sonstiger Art sind ausgeschlossen.

Die Veröffentlichung der Angebote im „Berliner Sommerferienkalender“ bedeutet nicht zwangsläufig, dass die JugendKulturService gGmbH und das Trägerkonsortium den Textinhalten zustimmt.

Die Antragsteller*in gewährleistet, dass alle in den Angeboten verwendeten Grafiken, Bilder und Texte frei von Rechten Dritter sind. Weitere Information zu Haftungs- und Urheberrechtsfragen finden Sie in unserem Impressum.

Die Haftung und Verantwortung für die Organisation und Durchführung der einzelnen Angebote sowie deren inhaltliche Gestaltung obliegen den dort jeweils genannten Ansprechpartnern bzw. Veranstaltern.

Die im Aufnahmeverfahren angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse sind für die Kontaktaufnahme, Antragsbearbeitung und ein mögliche Aufnahme in den Berliner Sommerferienkalender notwendig und erforderlich. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Rechtsgrundlage von Art.6 Abs.1 Buchstabe b und Abs.1 Buchstabe e DSGVO. Weitere Informationen zum Datenschutz: www.jugendkulturservice.de/de/datenschutz/