Fünf stadtweit agierende Berliner Einrichtungen, die von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unterstützt werden, möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass junge Berliner:innen in unserer Stadt eine Ferienzeit voller Kreativität und Abwechslung erleben können. Daraus ist 2010 der erste „Berliner Sommerferienkalender“ mit 35 Angeboten entstanden.

Seit 2016 beteiligt sich das auch Jugendportal „jup! Berlin“ als technischer Partner an diesem Projekt. Damit wurde der Grundstein gelegt für eine Datenbank basierte Handhabung aller Angebote. In 2017 folgte die Einrichtung einer eigenen Webseite vom „Berliner Sommerferienkalender“.

Der Ferienkalender erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Haftung und Verantwortung für die Organisation und Durchführung der einzelnen Angebote sowie deren inhaltliche Gestaltung obliegen den dort jeweils genannten Ansprechpartner:innen bzw. Veranstalter:innen.

Die JugendKulturService gGbmH bietet kulturelle Vielfalt zu ermäßigten Preisen für Kinder, Jugendliche und Familien in Berlin. Der „JKS“ öffnet den Zugang zu über 200 Institutionen der Stadt und organisiert mit Unterstützung seiner rund 500 Kooperationspartner eine breite Palette von Veranstaltungen, Besichtigungen, Ausflügen und Tagesfahrten in und um Berlin. Kinder, Jugendliche und Familien können mit und durch den JKS an 365 Tagen im Jahr etwas unternehmen.

Die JugendKulturService gGmbH möchten aber nicht nur finanzielle Vorteile bieten, sondern auch die Kommunikation zwischen jungen Menschen in dieser Stadt fördern und dazu beitragen, dass möglichst viele Eltern die kulturelle Vielfalt gemeinsam mit ihren Kindern nutzen können.

www.jugendkulturservice.de
www.facebook.com/JugendKulturService

Das FEZ-Berlin in der Wuhlheide ist das größte gemeinnützige Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in Europa. Es verfügt über 100.000 qm Outdoor- und 13.000 qm Indoor-Fläche und befindet sich inmitten eines Waldparks. Auch wenn man das FEZ schon zu kennen glaubt, kann man es immer wieder und neu entdecken. Auf dem Außengelände befinden sich mehrere Spielplätze, eine Öko-Insel mit eigenem Mini-Regenwald, Wiesen, Wald, ein Wasserbecken sowie ein FEZ-Badesee mit Sandstrand.

Dabei spielt das Wetter gar keine Rolle. Denn im Haus befinden sich die Astrid-Lindgren-Bühne, das orbitall-Raumfahrtzentrum, das Alice-Kindermuseum, der Kinosaal fezino und eine Schwimmhalle. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das FEZ-Berlin ist ein besonderer Ort für die ganze Familie mit einem abwechslungsreichen Programm an 50 Wochenenden im Jahr. Hier finden Berlins beste Ferien statt, mit inszenierten Spielabenteuern zum Mitspielen.

www.fez-berlin.de
www.facebook.com/fezberlin

Log der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. (LKJ) ist eine fachpolitische Dachorganisation für die Kulturelle Bildung in Berlin. Sie wird getragen und gestaltet von 52 Landesarbeitsgemeinschaften, Verbänden, Organisationen sowie Vereinen. Damit vertritt die LKJ ca. 400 Einzeleinrichtungen aus Musik, Theater Spiel, Tanz, Bildender Kunst, Literatur und Neuen Medien.

www.lkj-berlin.de

JNB-Logo_NEU_RGB

Das Landesprogramm jugendnetz-berlin fördert die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen für einen selbstbestimmten und verantwortungsvollen Umgang mit Medien, als Voraussetzung für Teilhabe und Beteiligung in der digitalen Gesellschaft.

Wichtige Netzwerkpartner sind die 12 bezirklichen Medienkompetenzzentren, die eine Vielzahl an Projekten anbieten und mit Schulen kooperieren. Zudem bilden Fortbildungen für Sozialpädagog*innen sowie Förderinitiativen zu netzpolitischen und ethischen Themen weitere Schwerpunkte des Landesprogramms.

www.jugendnetz.berlin

Logo vom LandesJugendring Berlin

Im Landesjugendring Berlin sind 37 Jugendverbände zusammengeschlossen. Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendlichen unsere demokratische Gesellschaft mitgestalten können. Uns ist besonders wichtig, die vielfältigen Jugendverbände zu vernetzen und dafür zu sorgen, dass sie gut ausgestattet sind. Wir schaffen eine breite Öffentlichkeit für die Themen aller Kinder und Jugendlichen und die Anliegen der Berliner Jugendverbände. Die Grundlagen für unsere Arbeit sind qualifiziertes Ehrenamt, Partizipation, außerschulische Bildungsarbeit und demokratische Selbstorganisation. All das passiert tagtäglich in Jugendverbänden. Auf dieser Basis gestalten und beeinflussen wir die Kinder- und Jugendpolitik in Berlin maßgeblich.

www.ljrberlin.de

Logo vom jup! Berlin Jugendportal

Das Jugendportal jup! Berlin ist Plattform & Schaufenster für junge Selbstermächtigung. Als Informations- und Beteiligungsportal für Jugendliche und von Jugendlichen verfolgt jup! Berlin die Vision, dass alle jungen Berliner*innen das gesellschaftliche Zusammenleben in ihrer Stadt aktiv mitgestalten.

Dazu aktiviert jup! Beteiligungsräume, an deren Gestaltung Jugendliche mitwirken können, in dem sie eigene Inhalte über ihre Lebenswelten, ihre Themen und Interessen erstellen und in verschiedenen Medienformaten veröffentlichen und präsentieren können.

Junge Menschen können sich dadurch selbstständig mit politischen Sachverhalten auseinandersetzen und eigene Positionen entwickeln. So schaffen sie einen Ort des gesellschaftspolitischen Austauschs für und mit jungen Menschen – an dem sich eine junge und digitale Community vernetzen und gegenseitig empowern kann, um den vielfältigen Stimmen und Lebenswelten junger Menschen Gehör in der Berliner Politik zu verschaffen.

Logo Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Die Initiatoren des Berliner Sommerferienkalenders werden gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Im Familienportal des Landes Berlin finden Sie weitere Themen rund um die Familie.